bibliography Sittichenbach

              

                                                                                                               

 

Kloster Sittichenbach.
aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Sittichenbach (01.12.2013)

 

Sittichenbach abbey.
from Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Sittichenbach_Abbey (01.12.2013)

 

 

Andrea, Alfred John: Conrad of Krosigk, Bishop of Halberstadt, Crusader and Monk of Sittichenbach: His Ecclesiastical Career, 1184-1225. In: Analecta Cisterciensia 43 (1987), S. 11-91. ISSN: 0003-2476.

 

Becking, Gereon Christoph Maria: Zisterzienserklöster in Europa: Kartensammlung. (Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser 11). Berlin: Lukas-Verlag 2000. ISBN: 3-931836-44-4. 55B.

 

Bonewitz, Jörg: Romanische Kapitelle im Hühnerstall: Exkursion zu Klöstern im Mansfelder Land. In: Sachsen-Anhalt: Journal für Natur- und Heimatfreunde 22, 2/3 (2012), S. 26-27. ISSN: 0940-7960.

 

Brunner, Sebastian: Ein Cisterzienserbuch. Geschichte und Beschreibung der bestehenden und Anführung der aufgehobenen Cisterzienserstifte in Österreich-Ungarn, Deutschland und der Schweiz. Würzburg 1881. [S. 27-28].

 

Cappeln, H. von: Die Cistercienser in der Mark. Jahresbericht des historischen Vereins zu Brandenburg (Jahresbericht / Historischer Verein Brandenburg, (Havel) e.V.) 1884.

 

Dolle, Josef: Urkundenbuch des Klosters Walkenried. Band 1: Von den Anfängen bis 1300. (Quellen und Forschungen zur braunschweigischen Landesgeschichte 38). (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 210). Hannover: Hahn 2002. ISBN: 3-7752-6010-2.

 

Dolle, Josef: Urkundenbuch des Klosters Walkenried. Band 2: Von 1301 bis 1500. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 241). Hannover: Hahn 2008. ISBN: 978-3-7752-6041-1.

 

Gehrken: Eva: Besuch in Sittichenbach: Kloster St. Marien zu Sittichenbach, gegr. 1141. In: (Hg.): Gehrken, Eva: Wahre Geschichten um Sachsens-Anhalts Klöster. (Wahre Geschichten 52). Taucha: Tauchaer Verlag 2006. ISBN: 3-89772-097-3. S. 53-57.

 

Größler, Hermann: Noch einmal über Kiffhäuser und Wodansberg auf Grund einer Darstellung der Besitzverhältnisse der Klöster Walkenried und Sittichenbach an der unteren Helme. In: Mitteilungen des Vereins für Erdkunde zu Halle a. S. (1897), S. 54-64.

 

Helten, Leonhard / Koiki, Thomas: Ergebnisse einer archäologischen Lehrgrabung: Das ehemalige Zisterzienserkloster St. Marien in Sittichenbach. In: Schenkluhn, Wolfgang (Hg.): Zur Architektur und Plastik des Mittelalters in Sachsen-Anhalt. (Hallesche Beiträge zur Kunstgeschichte 2). Halle a. d. Saale 2000. S. 21-32.

 

Herschel, Carl Adolf: Kloster Sittichenbach. In: Serapeum. Zeitschrift für Bibliothekswissenschaft, Handschriftenkunde und ältere Litteratur 16 (1855), S. 240.

 

Hettling, A. / Ehlers, W.: Die Urkunden des Stiftes Walkenried. Band 1: Bis 1300. Hannover 1852.

 

Hettling, A. / Ehlers, W.: Die Urkunden des Stiftes Walkenried. Band 2: Bis 1400. Hannover 1855. → or:google.books.

  

Hornemann, Andreas: Die Altaraufsätze aus Groß-Osterhausen und Rothenschirmbach: Zwei spätgotische Doppelwandelretabel in unmittelbarer Nachbarschaft des ehemaligen Zisterzienserklosters Sittichenbach. In: Wipfler, Esther Pia: Bete und arbeite! Zisterzienser in der Grafschaft Mansfeld. Begleitband zur Ausstellung im Sterbehaus Martin Luthers in Eisleben, 24.10.1998 - 24.6.1999. Halle a. d. Saale: Stekovics 1998. ISBN: 3-932863-07-0. S. 137-148.

 

Janauschek, Leopold: Originum Cisterciensium. Tomus I. Vindobonae 1877. S. 63-64. Nr. CLV.

 

Krühne, Max: Urkundenbuch der Klöster der Grafschaft Mansfeld. (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 20). Halle a. d. Saale 1888. [Sittichenbach: S. 389-532]. → or: archive.org.

 

Krumhaar, Karl: Die Grafen von Mansfeld und ihre Besitzungen. Eisleben 1872.

 

Lauenroth, Hartmut: Kloster Sittichenbach. In: Lauenroth, Hartmut (Hg.): Die Klöster der Grafschaft Mansfeld Langenbogen: Wander- und Reiseführer. Langenbogen: Schäfer Druck & Verl. GmbH. 2008. S. 42-49. ISBN: 978-3-938642-34-4.

 

Lauhn, Bernhard Friedrich Rudolph: Spicilegium De Monasterio Closterroda...: Cum Ineditis Litteris Publicis Monasteria Sittichenbach Et Wiederstadt Concernentibus. Vinariae 1764.

 

Leclercq, Jean: Une homélie de Volcuin de Sittichenbach. In: Studi medievali: Rivista della Fondazione Centro Italiano di Studi sull'Alto Medioevo Ser. 3, 3 (1962), S. 315-339. ISSN: 0391-8467.

 

Leroux-Dhuys, Jean-François: Die Zisterzienser: Geschichte und Architektur. Köln: Könemann 2006. ISBN: 3-8331-2076-2. [S. 47].

 

Lingelbach, Gerhard: Stiftungswesen und thüringische Klosterkirchen. In: Pötschke, Dieter (Hg.): Die Abtei Ilsenburg und andere Klöster im Harzvorraum. (Harz-Forschungen 22). Berlin: Lukas 2006. ISBN: 978-3-936872-80-4. S. 71-125.

 

Neuß, Erich: Art. Sittichenbach. In: Schwineköper, Berent (Hg.): Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 11: Provinz Sachsen Anhalt. (Kröners Taschenausgabe 314). 2. überarb. u. ergänzte Aufl. Stuttgart: Alfred Kröner 1987. ISBN: 3-520-31402-9. S. 439-440.

 

Nisch, Gunther: Cîteaux - Morimond - Kamp - Walkenried - Sittichenbach - Lehnin - Chorin: eine Filiationslinie von Zisterzienserklöstern. In: Choriner Vorträge 6.

 

N. N.: Das Kloster zu Sittichenbach gelobt die von Graf Burchard zu Mansfeld gestifteten Messen zu halten 1353, 26 Aug. In: Neue Mitteilungen aus dem Gebiet historisch-antiquarischer Forschungen 4, 1 (1840), S. 151-153.

 

Reinboth, Fritz: Bauliche Reste des Klosters Sittichenbach bei Eisleben. In: Wipfler, Esther Pia: Bete und arbeite! Zisterzienser in der Grafschaft Mansfeld. Begleitband zur Ausstellung im Sterbehaus Martin Luthers in Eisleben, 24.10.1998 - 24.6.1999. Halle a. d. Saale: Stekovics 1998. ISBN: 3-932863-07-0. S. 119-134.

 

Reinboth, Fritz: Zu den Überresten des Zisterzienserklosters Sittichenbach. In: Harz-Zeitschrift 48/49 (1996/97), S. 45-54. ISSN: 0073-0882.

 

Reinboth, Fritz: Zur Frage der Lokalisierung der Klausur des Klosters Sittichenbach aus vergleichender Sicht. (Walkenrieder Miszellen). Walkenried: Ver. für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung 1991.

 

Reinecke, Klaus: Sittichenbach. In: Pfister, Peter (Hg.): Klosterführer aller Zisterzienserklöster im deutschsprachigen Raum. 2. Aufl. Strasbourg: Éditions du Signe 1998. ISBN: 2-87718-596-6. S. 470.

 

Rosenburg, H.: Die Geschichte des Cistercienserklosters Sittichenbach. In: Mansfelder Blätter. Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Altertümer der Grafschaft Mansfeld zu Eisleben 7 (1893), S. 53-70.

 

Schamel, Johann Martin: Historische Beschreibung Des alten Benedictiner-Klosters zu Oldisleben an der Unstrut: Worinnen von dessen Stiffterin, der Gräfin Adelheid ... gehandelt, Und als in einem Anhange zugleich Nachricht von dem ehemahligen Cistercienßer-Kloster Sittichenbach Wie auch dem Nonnen-Kloster Scheiplitz gegeben wird ; Aus behörigen Scribenten und Urkunden gezogen ; nebst beygefügten Anmerckungen und Kupfern, Wie dieselbe zur Fortsetzung der Thüringischen Kirchen- und Kloster-Antiqvitäten abermahl ausgefertiget. Naumburg: Martini 1730. → or: BSB munich. → or: BSB munich. → or: google.books.

 

Schlegel, Gerhard (Hg): Repertorium der Zisterzen in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Langwaden 1998. ISBN: 3-910082-60-2.
[S. 51, S. 53, S. 55, S. 56, S. 59, S. 83, S. 109, S. 173, S. 229, S. 240, S. 262, S. 264, S. 357, S. 358, S. 359, S. 409, S. 455-459].

 

Schlenker, Gerlinde: 900 Jahre Zisterzienser. Wirkungsstätten in Sachsen-Anhalt. Kloster Sittichenbach. In: Sachsen-Anhalt. Journal für Natur- und Heimatfreunde 3 (1999), S. 26-28. ISSN: 0940-7960.

 

Schlenker, Gerlinde: Die Wirtschaftsprinzipien der Zisterzienser: Zur Grundherrschaft der Zisterzienserklöster Helfta und Sittichenbach. In: Wipfler, Esther Pia: Bete und arbeite! Zisterzienser in der Grafschaft Mansfeld. Begleitband zur Ausstellung im Sterbehaus Martin Luthers in Eisleben, 24.10.1998 - 24.6.1999. Halle a. d. Saale: Stekovics 1998. ISBN: 3-932863-07-0. S. 81-97.

 

Schlenker, Gerlinde: Sittichbach. In: Schlegel, Gerhard (Hg): Repertorium der Zisterzen in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Langwaden 1998. ISBN: 3-910082-60-2. [S. 455-459].

 

Schmitt, Reinhard: Klausuren mittelalterlicher Klöster und Stifte im Umkreis des Harzes. Forschungsstand und neue Ergebnisse. In: Wendland, Ulrike (Hg.): Kunst, Kultur und Geschichte im Harz und Harzvorland um 1200. Petersberg: Imhof 2008. ISBN: 978-3-86568-387-8. S. 144-173.

 

Schmitt: Reinhard: Der Halberstädter Bischof Konrad von Krosigk und der vierte Kreuzzug (1202-1205). In: Schmitt, Reinhard (Hg.): Jenseits von Jerusalem: Spuren der Kreuzfahrer zwischen Harz und Elbe; Begleitheft zur Sonderausstellung "Saladin und die Kreuzfahrer" im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle. Halle (Saale): Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt 2005. ISBN: 978-3-910010-93-2. S. 134-148.

 

Schmitt, Reinhard: Zur mittelalterlichen Bausubstanz des ehemaligen Zisterzienserklosters Sittichenbach. In: Schumann, Dirk (Hg.): Architektur im weltlichen Kontext. (tudien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser). Berlin: Lukas-Verlag 2001. ISBN: 3-931836-14-2. S. 450-479.

 

Schmitt, Reinhard: Les installations hydrauliques de l'ancien monastère cistercien de Sittichenbach près de Halle (Sachsen-Anhalt, Allemagne). In: Bonis, Armelle / Wabont, Monique / Pressouyre, Léon / Benoît, Paul: L'hydraulique monastique. Milieux, réseaux, usages. (Rencontres à Royaumont). Grâne: Créaphis 1996. ISBN: 2-907150-71-5. S. 45-53.

 

Schneider, Ambrosius: Sittichenbach. In: Ders.: Lexikale Übersicht der Männerklöster der Cistercienser im deutschen Sprach- und Kulturraum. In: Schneider, Ambrosius / Wienand, Adam / Bickel, Wolfgang / Coester, Ernst (Hg.): Die Cistercienser: Geschichte, Geist, Kunst. 3. erw. Aufl. Köln: Wienand 1986. ISBN: 3-87909-132-3. S. 690-691.

 

Schneider, Ambrosius / Wienand, Adam / Bickel, Wolfgang / Coester, Ernst (Hg.): Die Cistercienser: Geschichte, Geist, Kunst. 3. erw. Aufl. Köln: Wienand 1986. ISBN: 3-87909-132-3.
[S. 94, S. 111, S. 139, S. 541, S. 543, S. 601, S. 647, S. 656, S. 670, S. 690-691].

 

Schrader, Franz: Das Cistercienserkloster St. Maria in Sittichenbach. In: Cistercienser Chronik 86 (1977), S. 1-6. ISSN: 0379-8291.

 

Schrader, Franz: Reformation und katholische Klöster: Beiträge zur Reformation und zur Geschichte der klösterlichen Restbestände in den ehemaligen Bistümern Magdeburg und Halberstadt: gesammelte Aufsätze. (Studien zur katholischen Bistums- und Klostergeschichte 13). Leipzig: St. Benno-Verlag 1973.

 

Sydow, Jürgen: Die Zisterzienser. 2. durchges. Auf. Stuttgart: Belser 1991. ISBN: 3-7630-1741-0.
[S. 69, S. 72].

 

Untermann, Matthias: Forma Ordinis: Die mittelalterliche Baukunst der Zisterzienser. (Kunstwissenschaftliche Studien 89). München: Deutscher Kunstverlag 2001. ISBN: 3-422-06309-9.
[S. 62, S. 70 Anm. 149, S. 246, S. 355 Anm. 62, S. 518, S. 524, S. 542].

 

Waddell, Chrysogonus: Twelfth-century statutes from the Cistercian general chapter: latin text with English notes and commentary. (Cîteaux. Studia et documenta 12). Cîteaux 2002. ISBN: 90-805439-4-2.
[1197/52-399, 1199/72-446, 474].

 

Winter, Franz: Die Cistercienser des nördlichen Deutschlands – Ein Beitrag zur Kirchen- und Kulturgeschichte des deutschen Mittelalters. 3 Bände. Gotha: Perthes 1868-1871.
-> Band 1: Die Zisterzienser des nördlichen Deutschlands bis zum Auftreten der Bettelorden. Gotha 1868.
-> Band 2: Vom Auftreten der Bettelorden bis zum Ende des 13. Jahrhunderts. Gotha 1871.
-> Band 3: Von 1300 bis zur Reformation. Gotha 1871.
[I. S. 38, S. 70, S. 143, S. 148, S. 166, S. 171, S. 172, S. 197ff. S. 208, S. 249, S. 327, II. S. 71, S. 135, S. 142, S. 170, S. 196f. III. S. 9, S. 23, S. 74, S. 75, S. 78, S. 115, S. 147, S. 150, S. 216, S. 354].

 

Worstbrock, Franz Josef: Art. Folkwin von Sittichenbach. In: Stammler, Wolfgang / Langosch, Karl / Ruh, Kurt (Hg.): Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. Band 2: Comitis, Gerhard - Gerstenberg, Wigand. 2. völlig neu bearb. Aufl. Berlin, New York: de Gruyter 1981. Sp. 767-769.